figur Blind kleinBlind Date mal anders: Selbsterfahrungstraining mit Simulationsbrillen

Wie ist es, ein Leben mit Behinderung zu führen? Wie meistert man seinen Alltag? Ist solch ein Alltag lebenswert? Es herrscht Unsicherheit im Umgang mit Menschen mit Behinderung. Und diese Unsicherheit ist es, die Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung aufbaut.
Bauen Sie mit uns Barrieren ab! Erleben Sie selbst, wie sich ein Alltag mit Behinderung anfühlt! Beispielhaft erhalten Sie hier Zugang in die Erfahrungswelten von Menschen mit eingeschränkter Sehkraft und Blindheit. Mit welchen Schwierigkeiten sehen Sie sich konfrontiert? Mit welchen Ressourcen meistern Sie sie Herausforderungen? Welche anderen sinnlichen Erfahrungen machen Sie? Und wie gestaltet sich Ihre Umwelt unter der neuen Perspektive? Diesen Fragen gehen wir gemeinsam mit Ihnen auf den Grund.

Inhalt des Trainings
Ihr Selbsterfahrungstraining beginnt mit einer Heranführung an das Thema Behinderung: Wann spricht man von Behinderung? Wie viele Menschen mit Behinderungen gibt es in Deutschland? Wie viele verschiedene Gesichter kann eine Behinderung tragen? Danach folgt die praktische Selbsterfahrung von Sehbehinderung und Blindheit mithilfe von Simulationsbrillen. Hier gilt das Motto: Aufsetzen und selbst „sehen“, wie man als Mensch mit Sehbehinderung durchs Leben geht. Im Anschluss wird das Erlebte ausgetauscht, diskutiert und der Versuch gewagt, die eigenen Gedanken und Erfahrungen in einen Zusammenhang zu bringen.
Angeleitet wird das Training durch eine selbst von Sehbehinderung betroffene Sozialarbeiterin. Hier können Fragen zu Umgang mit Behinderung, Alltagsbewältigung oder Unterstützungsmöglichkeiten direkt und offen gestellt werden, die auf ein authentisches Gegenüber treffen.

Dauer und Teilnehmeranzahl
Jedes Training besteht aus einem theoretischen Input sowie einer Reflexion der Erfahrungen in der Gruppe von jeweils einer Stunde. Die Dauer der Selbsterfahrungseinheit kann individuell abgestimmt werden. Ein Selbsterfahrungstraining dauert insgesamt 3-5 Stunden und kann je nach Vereinbarung bei uns im Hause oder bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Bis zu 20 Personen können an einem Training teilnehmen.

Zu den Konditionen
Für die Durchführung des Selbsterfahrungstrainings berechnen wir 60,00 Euro pro Stunde für unsere Referentin. Sofern wir in der Alten Eppelheimer Straße im Gebäudekomplex des I.C.H. die Vor- und Nachbereitung durchführen, fällt zusätzlich eine Raumgebühr von 10,- Euro pro Stunde an.

Trauen Sie sich und wagen Sie neue Erfahrungen! Denn Behinderung erfordert vor allem eins: Mut.