AKI - Arbeitskreis Integration von Frauen mit und ohne Behinderung des BiBeZ e.V.
in Kooperation mit der Pfadfinderinnenschaft St. Georg, Diözesanverband Freiburg

Einen kleinen Eindruck über die Angebote des AKI seit dem Jahr 2000 bekommen Sie über diese pdf-Datei (375kb). Es sind Auszüge - Titel und Themen - aus einigen Einladungen der vergangenen Angebote des AKI.

Hier ein paar Informationen, wer oder was sich genau hinter dem AKI und den Angeboten verbirgt.

Der AKI …
… ist ein Angebot des BiBeZ e.V. in Kooperation mit der PSG Freiburg. Der Arbeitskreis setzt sich zusammen aus Frauen mit und ohne Behinderung, die eigene Ideen umsetzen und die Wünsche und Ideen anderer  Frauen aufnehmen. Sie planen Wochenenden zu unterschiedlichen Themen und führen diese z.T. mit Referentinnen durch. Die Frauen des Arbeitskreises sehen sich während der Wochenenden als gleichberechtigt mit den Teilnehmerinnen.

Grundgedanke der Wochenenden ist es, ein Angebot zu haben, das allen Frauen – egal ob mit oder ohne Behinderung/ chronischer Erkrankung – gleichermaßen gerecht wird und allen die Möglichkeit gibt, teilzunehmen. Alle Frauen, die sich für die Themen und Inhalte des jeweiligen Wochenendes interessieren, sind eingeladen, sich anzumelden.

Die Wochenenden leben von den unterschiedlichen Teilnehmerinnen und dem, was sie mit- und einbringen. Die Verschiedenheit und damit auch die Fähigkeiten und die Bedürfnisse jeder einzelnen Frau werden an jedem Wochenende bewusst wahr- und ernst genommen.
Der bewusste Umgang mit- und untereinander ist Grundlage der Wochenenden.

Ziel des AKI´s...
... ist es, ein- bis zweimal im Jahr integrative Wochenenden für Frauen anzubieten. Damit wird ein „ZeitRaum“ zu schaffen für gemeinsame Aktionen und Begegnungen. Dabei stehen das gemeinsame Interesse an und die gemeinsame Begeisterung für ein Thema sowie das gemeinsame Tun im Mittelpunkt. Die Teilnehmerinnen haben an den Wochenenden nicht nur die Möglichkeit, "teil zu nehmen". Sie können sich aktiv an der Organisation, der Themenauswahl und der Gestaltung beteiligen.

Wen wir ansprechen möchten
Junge und jung gebliebene Frauen mit und ohne Behinderung ab 18 Jahren.

Auf was sich Teilnehmerinnen einlassen
Die Teilnehmerinnen lassen sich darauf ein, neue Erfahrungen miteinander zu machen und gemeinsam schöne, lustvolle, nachdenkliche, anstößige, lustige, stille, laute, fragwürdige Momente zu verbringen.

Frauen mit Behinderung benötigen manchmal Hilfestellung. In der Gruppe wird geklärt, wer wem wie Unterstützung geben kann. Benötigt eine Frau Unterstützung und ist sich daher unsicher, ob sie sich anmelden soll, besteht die Möglichkeit, mit dem Leitungsteam des AKI Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufzunehmen. Grundsätzlich soll einer Frau weder die Behinderung noch die soziale/ finanzielle Situation im Wege stehen, die Angebote wahr zu nehmen.

Kooperationsangebot des AKI mit der Volkshochschule Heidelberg
Seit 2006 gibt es die Kooperation des AKI mit der Volkshochschule Heidelberg. Im Rahmen dieser Kooperation findet ca. einmal pro Semester ein integrativer Kunstkurs ausschließlich für Frauen in der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Str. 76, statt. Die Kurse werden geleitet von Künstlerinnen bzw. Kursleiterinnen der VHS.

Alle Frauen haben die Möglichkeit teilzunehmen. Je nach Bedarf werden eine oder mehrere Frauen des AKI den Kurs begleiten und stehen den Frauen als Unterstützerinnen zur Verfügung, sofern aufgrund ihrer Behinderung/ chronischen Erkrankung Schwierigkeiten bei der praktischen Umsetzung entstehen sollten.

Hilfreich für die Planung der Kurse ist daher, wenn Sie bereits bei der Anmeldung Ihre Behinderung/ chronische Erkrankung sowie ggf. Hilfsmittel und einen möglichen Unterstützungsbedarf angeben.

Aktuelle Angebote und Kontaktmöglichkeit

Aktuelle Angebote des AKI´s finden Sie unter Termine.

Bei Fragen, Anregungen und dem Wunsch, regelmäßig informiert zu werden über die Angebote des AKI´s, klicken sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!