Hörbuch

Frau in Hängematte

 

Hier ein Bericht des Mannheimer Morgen zu unserem Hörbuch!

Wir freuen uns über Ihre Bestellung über BiBeZ e.V., Telefon 06221-600908, Fax: 06221-586778, Email:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Hintergrund und Entstehung:

Menschen mit Behinderung / chronischer Erkrankung und ihre Bedürfnisse und Wünsche und das, was sie zu sagen haben, ernst zu nehmen, ihnen ein Gesicht und eine Stimme zu geben, das ist es, was dem BiBeZ-Team wichtig ist. Frauen mit Behinderung / chronischer Erkrankung sichtbar machen – eine Ausstellung für die Augen, das hatte das BiBeZ bereits gemacht. 

Was lag da näher, als nun auf die Ohren zu gehen, ein Hörbuch zu machen. „Menschen mit Behinderung/ chronischer Erkrankung hörbar machen“ war das Ziel. 

2006 war die Idee da und wir legten los.

Der Aufruf, Texte zu schicken und die eigene Stimme dem Hörbuch zur Verfügung zu stellen, zog weite Kreise und die Antworten waren überwältigend.

Danke dafür – auch allen, die jetzt nicht auf diesem Hörbuch zu hören sind. Manche Dinge brauchen einfach Zeit. Umso mehr freuen wir vom BiBeZ uns, dass es nun soweit ist. Wir sind stolz, dieses Hörbuch nun präsentieren zu können!

Wir danken allen, die uns auf dem langen Weg zu diesem Hörbuch unterstützt haben und immer an uns und unsere Idee geglaubt haben! Wir danken allen Autor/-innen und Sprecher/-innen, die dem Hörbuch Worte, Gedanken und Stimme geschenkt haben, Herrn Sievers und seinem Team von der Medienwerkstatt der SRH Neckargemünd für die Erstellung der CD, Katharina Franck, deren positive Rückmeldung uns in unserer Idee bestärkt hat. Ganz besonders danken wir Anna Thesing und Katrin Akdeniz, die nicht locker gelassen und die Hörbuch-Idee neu belebt haben, um selbst mit ansteckender Begeisterung daran  zu arbeiten!